Kalari ist eine der ältesten noch überlieferten Formen ganzheitlicher menschlicher Bewegung, eine der wenigen verbliebenen „Root Arts“. Diese holistische Form psychophysischen Trainings ist zeitlos und aktueller denn je. Kalari ist nicht nur interessant für Yogis, Kampfkünstler oder Tänzer sondern auch für Coaches, Trainer, Therapeuten und Jeden, der sich intensiv mit sich selbst, seiner Rolle in der Welt und archetypischen Prinzipien menschlicher Haltung und Bewegung auseinandersetzen möchte.

Das Kalari Weekend Intensive bietet Einsteigern eine kompakte Einführung in Kalarippayat, kurz Kalari, die Dir die Teilnahme an den offenen Klassen im Kyodo Dojo ermöglicht und ein solides Fundament für die Teilnahme an weiterführenden Seminare, wie z.B. das jährliche Practitioner Training. Vorerfahrung ist nicht notwendig. 

Für bereits Praktizierende bietet das Intensive die Möglichkeit, ihre bestehende Praxis zu vertiefen und Neues zu erlernen. Es besteht die Möglichkeit, sich in die Lang- bzw. Kurzstock Praxis initiieren zu lassen und einen eigenen Lang- und/oder Kurzstock zu erwerben.

Die Teilnahmekosten betragen 250€ für den gesamten Workshop beziehungsweise 130€ für die Teilnahme an einem Tag und der optionalen Einführung am Freitag Abend. Ermäßigung auf Anfrage.

ACHTUNG: Für Anfänger ist bei Buchung von einem Tag nur die Teilnahme am Samstag möglich. Die Teilnahme am gesamten Workshop zum Erlernen der Grundlagen ausdrücklich empfohlen!

> ZEITPLAN
> VERANSTALTUNGSORT
> ÜBER KALARI
> DOZENTEN
> BUCHUNG

INTERNATIONAL STUDENTS: The training is for absolute beginners and intermediate students alike. It will taught in German with English translation available at all times. All sequencing is done in English by default. Please contact us for further information.

Zeitplan

Der Zeitplan unten gilt für Anfänger. Der tatsächliche Inhalt der Sessions variiert für geübte Abhyassis je nach Level und Bedarf.

Samstag, 21. März im Kyodo Dojo

08.30 – 09.00: Ankunft und Check-In
09.00 – 09.30: Begrüßung und Ausblick
09.30 – 10.00: Stille Meditation

10.00 – 12.00: Warm-Ups und Fußschwünge. Einführung in die sogenannten „Lohar“ Übungen, Groundwork und Kal Ettuppu.
14.00 – 16.00: Tierstellungen. Einführung in die psychophysischen Stellungen des Kalarippayats und gemeinsame Kalari Adjustment Clinic.
16.00 – 17.00: Q&A. Offene Fragen des Tages und Ausblick auf Sonntag.

Sonntag, 22. März im Kyodo Dojo

08.30 – 09.00: Ankunft und Check-In
09.00 – 09.30: Begrüßung und Ausblick
09.30 – 10.00: Stille Meditation
10.00 – 12.00: Kalari Vandanam, die Begrüßungsform des Kalarippayats und Übergang in die Meippayat („Body Forms“) Phase des Trainings.
14.00 – 16.00: Einführung in die Männliche und Weibliche Form des Kalarippayat und Ausblick auf des weitere Training. 
16.00 – 17.00: Final Q&A. Beantwortung offener Fragen und letzte Tipps und Korrekturen für die weitere Praxis.

Veranstaltungsorte

Kyodo Dojo
Haus B
Mendelsohnstr. 15
22761 Hamburg

WAS IST DAS KALARI WEEKEND INTENSIVE?

Das Kalari Beginners Weekend Intensive bietet Dir als Anfänger den perfekten Einstieg und eine kompakte Einführung in Kalarippayat. Fortgeschrittenen bietet es die Möglichkeit, intensiv an der Praxis zu arbeiten, sich auszutauschen, Partnerformen zu üben und Neues zu erlernen.

ÜBER KALARI

Kalarippayat, kurz Kalari, ist die uralte Kampf- und Heilkunst Südindiens. Kalari ist eine der ältesten noch überlieferten Formen ganzheitlicher menschlicher Bewegung, eine der wenigen verbliebenen „Root arts“. Diese holistische Form psychophysischen Trainings ist zeitlos und aktueller denn je. Sie macht diesen Workshop nicht nur wertvoll für Yogis, Kampfkünstler oder Tänzer sondern zum Beispiel auch für Coaches, Trainer und Therapeuten und generell für Jeden, der sich intensiv mit sich selbst, seiner Rolle in der Welt und archetypischen Prinzipien menschlicher Bewegung auseinandersetzen möchte.

ZUR GESCHICHTE

Kalarippayat, kurz Kalari, war bis vor kurzem noch eine sterbende Kampf- und Heilkunst, die nur noch durch einige wenige verbleibende Meister bewahrt wurde. Bis zur Beginn der Britischen Herrschaft im Jahr 1793 war Kalari hingegen ein untrennbarer von Land, Kultur und Leben Südindiens. Jedes Dorf verfügte neben einem Wassertank und einem Tempel in der Regel auch über ein eigenes Kalari, und jedes Kind im Alter von 6-8 Jahren wurde damals zur Beginn der jährlichen Regenzeit in die Praxis initiiert – unabhängig von Religion, Kaste oder Geschlecht. Heute wie damals wird des traditionelle in sogenannten „Kalaris“ durchgeführt, rechteckige Gruben in strenger Ost-West-Ausrichtung, tief in die rote Erde Süd Indiens gegraben. Der Eingang liegt auf der Ostseite, dreieinhalb Stufen hinab in die Grube, eine uralte Hymne zu Ehren der Kundalini – das, was „in der Grube residiert“.

KAMPFKUNST, HEILKUNST, YOGA

Praktiziert wird Kalari in Südindien seit Beginn der schriftlichen Aufzeichnung. Es entwickelte sich am Schnittpunkt der Vedischen Kultur und der ursprünglichen Dravidischen Kultur Südindiens. Kalari wird manchmal auch als „Tantra Yoga der Kampfkünste“ bezeichnet. Es ist nicht bloß Kampfkunst, sondern auch Heilkunst und eine der ältesten noch überlieferten Formen menschlicher Bewegung. Seine einzigartigen physischen Sequenzen sind tief verwoben mit unserem evolutionärem Bewusstsein, ultimativ darauf ausgerichtet, unser gesamtes Wesen auf psychophysischer Ebene zurück in die Balance zu bringen. Das ultimative Ziel der Praxis wird in den alten Schriften beschrieben als „der Körper, der zu Augen wird.“

Dozenten

Kai Peter Hitzer

Kai Peter Hitzer ist der Gründer von Kalari.org und arbeitet als Coach, Trainer und Prozessbegleiter in Hamburg. Seit 2005 gibt er Kalari in Klassen, Trainings und Workshops weiter. Sein Unterricht ist fordernd aber dennoch humorvoll und gekennzeichnet von jahrelanger Erfahrung mit Kampf- und Bewegungskünsten und ihren zugrunde liegenden Philosophien. Als Senior Instructor der Kerala Kalarippayat Academy eröffnete er im Jahr 2006 sein Kalari mit traditionellem Lehmboden in Hamburg St. Pauli, das er bis zur Geburt seiner Zwillinge im Jahr 2016 führte. Seit dieser Zeit widmet er sich intensiv der Entwicklung von Kalari basierten Trainingsformaten für Firmen und Führungskräfte. https://www.instagram.com/kaihitzer

Kamila Ewa Chruscinska

Kamila Ewa Chruscinska wirkt seit über 15 Jahren in Gruppenprozessen, Körperarbeit und Entspannungstherapie. Ihr Kalari Unterricht ist ausgerichtet auf Zentrierung und Erdung. Die Synthese ihrer Erfahrungen in der Körperarbeit ist die NoMind Massage. Als Mutter von fünf Kindern lebt sie nach dem Credo „Entspannung ist nicht eine Frage des Könnens, sondern eine Frage des Seins.“ Nach über 15 Jahren Meditation Praxis entschied sich Kamila für die Zen Schülerschaft und genießt die Tiefen des Anfängergeistes. Konsequente Zeiträume der animationsfreien Stille sind für sie die Basis für ein erfülltes Sein. mitten im Leben. https://www.instagram.com/artofnomind

Buchung